GRISSINI MIT TRÜFFEL

Artikelnummer:: 0128

Gottlob gibt es noch Bäcker, die sich die Mühe machen, Grissini von Hand zu ziehen. Aus kleinen Teigportionen werden bei Mulino Vecchio mit geschickter Drehung fingerdicke Stränge geformt. «Artigianale» nennt man auf Italienisch diese Handarbeit. Darin steckt das lateinische Wort ars für Kunst. Jedermann hat grossen Respekt vor dieser Kunstfertigkeit und ist gern bereit, dafür etwas mehr auszugeben. Man kann den knusprigen Stäbchen nicht widerstehen, die man auf Italiens Tischen im Brotkörbchen findet. Sie verführen zum Knabbern und halten den Gast bei Laune, bis das Essen kommt. Ein Bäcker in Turin soll sie vor gut 150 Jahren erfunden haben, weil Umberto, der kleine Sohn von König Vittorio Emanuele II. kein Brot mochte.

 

Inhalt 

300g

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen